Über Uns

Kompetenzzentrum Wärme und Wohnen

Das Kompetenzzentrum W&W fokussiert sich auf Technologien zur dezentralen Wärmeerzeugung und Wärmespeicherung in Wohngebäuden. Die konkreten inhaltlichen Zielbereiche des Projektes sind hierbei die intelligente Verknüpfung der Strom- und Wärmeversorgung in Wohngebäuden, netzreaktive Gebäude durch stromnetzgeführten statt wärmebedarfsgeführten Wärmepumpenbetrieb und dezentrale Wärmespeicher in Nah- und Fernwärmenetzen. Über den Technologietransfer zwischen dem Institut für neue Energie-Systeme der Technischen Hochschule Ingolstadt und kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) aus der Region „Bayern Mitte“


wird der Aufbau von Strukturen und Technologie-Knowhow und damit verbunden eine technologieorientierte Regionalentwicklung vorangetrieben. Dadurch werden zum einen die beiden (gebäudebezogenen) Schlüsseltechnologien ‚Innovative Wärmespeichersysteme‘ und ‚Wärmepumpen‘ (als Brücke zwischen Strom- und Wärmeversorgung) verknüpft. Zum anderen kann durch den Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Mittelstand sowie durch die gemeinsame Erarbeitung branchenspezifischer technologischer Erkenntnisse die Innovationskraft der beteiligten, regional ansässigen KMUs nachhaltig gestärkt werden.


Das Projektteam

Am 1. Juli 2016 fand das Kick-off-Meeting des Kompetenzzentrums Wärme&Wohnen an der Technischen Hochschule in Ingolstadt statt. Insgesamt kamen neun Wirtschaftspartner, um das Projekt zu starten. Dabei lag der Fokus vorallem auf der Definition der Arbeitsgruppen, die während der vierjährigen Projektlaufzeit an den Projektzielen arbeiten werden.

Unsere Projektpartner

Das Projekt wird initiiert durch